Sanierung

Außenwand abdichten: Schäden erkennen und wann ein Profi her muss

Eine unzureichende Außenabdichtung erkennt man in der Regel erst, wenn es zu spät ist. Wie Sie feuchte Wände erkennen und was dann zu tun ist.

Bei Außenwänden, die mit dem Erdreich direkt in Berührung kommen, spricht der Profi von »erdberührtem Mauerwerk«. Dieses muss zuverlässig gegen von außen einwirkendes Wasser abgedichtet werden, um feuchte Wände und damit zusammenhänge Probleme wie Schimmelbildung zu vermeiden. Besonders häufig ist dieses Problem bei Kellerwänden anzutreffen.

Defekte Außenabdichtung erkennen

Eine unzureichende oder defekte Außenabdichtung erkennt man in der Regel erst, wenn es zu spät ist. Typischerweise offenbaren sich Schäden in der Außenabdichtung nach länger andauernden Regenphasen oder Starkregen – wenn Wasser ins Mauerwerk gelangt, sich in der Wand ausbreitet und auf der Innenseite verdunstet.

Zeichen für feuchte Wände durch eine defekte Außenabdichtung:

  • Der Raum riecht muffig.

  • Die Wandfarbe oder der Putz platzt ab.

  • Die Wand zeigt Feuchtigkeitskränze.

  • Salze aus dem Mauerwerk kristallisieren auf der Oberfläche.

  • Es bildet sich ein weißer Flaum (Salzausblühungen).

Höchste Zeit, einen Fachbetrieb für Sanierung hinzuzuziehen!

Feuchtigkeitsschaden an der Wand
Ein Zeichen für feuchte Wände: Die Wandfarbe oder der Putz platzt ab.

Außenabdichtung nur vom Fachbetrieb!

Eine Außenabdichtung ist nichts für Laien oder Heimwerker*innen. Nicht umsonst gibt es Fachbetriebe, deren Personal speziell geschult ist. Die Außenabdichtung erdberührten Mauerwerks bedarf einer sorgfältigen Analyse des Feuchtigkeitsschadens. Anhand der Ergebnisse entscheidet der Profi, welches Verfahren eingesetzt wird, damit die Wände schnell wieder trocken sind und – viel wichtiger – ein erneutes Eindringen von Feuchtigkeit verhindert wird. Nichts ist ärgerlicher als ein Feuchtigkeitsschaden, der nach der Sanierung wiederkommt.

Wir beraten Sie gern umfassend und machen Ihnen ein detailliertes Angebot – wenn möglich, sogar mit Festpreis-Garantie. Weitere Informationen zu unseren Leistungen im Bereich Kellersanierung.

Wir vertrauen auf Remmers

Außenabdichtungen aller Art erledigen wir mit Remmers »Multi-Baudicht 2K«, einer polymeren Dickbeschichtung, die die Eigenschaften mineralischer Dichtungs­schlämme (MDS) und kunststoff­modifizierter Bitumen­dick­beschichtung (PMBC) kombiniert.

Über die Jahre hat sich Multi-Baudicht 2K quasi zur Nummer-1 für Schnellabdichtungen von Bauteilen und Kellern sowie erdberührten Abdichtungen bei Neu- und Altbauten entwickelt. »Schnellabdichtung« deshalb, weil das Produkt witterungsunabhängig in weniger als 18 Stunden trocknet. Das beschleunigt unsere Arbeiten an Ihrem Eigenheim erheblich.

Weitere Vorteile sind die hohe Druckbeständigkeit und die sehr gute Rissbeständigkeit (fünfmal so rissüberbrückungsfähig wie eine normale flexible mineralische Dichtungsschlämme).

Übrigens: Wir werden nicht von Remmers gesponsert, sind aber von den Produkten überzeugt und empfehlen sie daher gern bedingungslos weiter. Mehr zu den Produkten und zum Unternehmen gibt es auf www.remmers.de

zum Blog
Icon Pfeil
In diesem Artikel
    Icon Pfeil

    Erstberatung und Angebot kostenlos

    Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder Mail.