Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 552

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 553

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 555

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 570

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php on line 573

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wordfence/models/block/wfBlock.php:552) in /kunden/476229_23556/htdocs/releases/19/wordpress/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 1197
Sanierung vom Fachbetrieb in Lübeck: Facelift für Ihre Immobilie 🏡
IMMOBILIEN-FACELIFT. »Wie alt?! Donnerwetter, Sie haben sich aber gut gehalten!« – ein Kompliment, das jeder gern hört. Übrigens auch Immobilien. Denn gegen die Spuren des Alters sind auch sie nicht gefeit. Ein kleiner Riss hier, eine feuchte Wand dort … und vom faden Teint der Fassade und dem in die Jahre gekommenen Badezimmer wollen wir gar nicht sprechen. Ob notwendiges Übel oder »Schönheitskorrektur« – mit großen Werkzeugen und chirurgischem Fein­gefühl kriegen wir das wieder hin. Mensch, sehen Sie gut aus …
Längst hat sich das Badezimmer vom funktionalen Raum zur heimischen Wohlfühl-Oase gewandelt. Außer Dusche, Waschbecken und Wasserhahn braucht ein Badezimmer heutzutage vor allem eines: eine große Portion Wohnlichkeit und den gewissen Wohlfühlfaktor. Ob bei einem heißen Schaumbad an einem Regentag, einer belebenden Dusche am Morgen oder der privaten Wellness-Behandlung am Wochenende – ein modernes Badezimmer sollte immer ein Ort der Behaglichkeit und Wohnlichkeit sein.

Vom Estrich über den Bodenbelag und die Wandverkleidung bis hin zu Badmöbeln, Waschbecken, Dusche, Badewanne, Toilette und Armaturen. Neue Raumaufteilung, Modernisierung, Komplettsanierung oder Barrierefreiheit. Gemeinsam planen wir Ihr neues Traumbadezimmer bis ins kleinste Detail, bevor wir uns an die fachmännische Umsetzung machen. Gern beraten wir hinsichtlich Ihrer Ideen und der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten (Farbe, Materialien, Strukturen, Raumnutzung, Beleuchtung, Armaturen etc.).

Das häufigste Problem bei Kellerwänden ist Feuchtigkeit. Gelangt sie ins Mauerwerk, können sich Schimmelpilze, Bakterien und Hausschwamm entwickeln und zu gesundheitlichen Belastungen wie Allergien oder Infektionen der Atemwege führen. Auf Dauer leidet nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch die Standsicherheit des Hauses. Feuchte Kellerwände müssen daher frühzeitig saniert und geschützt werden.

Das Kellermauerwerk kann man übrigens nachträglich schützen. Dazu werden die Wände freigelegt und senkrecht abgedichtet (Voranstrich, 2x Dickbeschichtung, Dämmplatten, Filterflies). In besonderen Fällen muss die Kellerwand auch waagerecht abgedichtet werden. Zusätzlich empfehlen wir eine Dränage gegen die aufsteigende Feuchtigkeit.

Klingt kompliziert, aber darum kümmern wir uns. Für Sie ist nur wichtig: Mit diesen Maßnahmen wird Ihr Keller bald wieder trocken sein – und bleiben.

CHECKLISTE: SO ERKENNEN SIE FEUCHTE WÄNDE

  • Muffiger Geruch im Raum
  • Wandfarbe blättert ab
  • Putz platzt feucht ab
  • Wasserränder an der Wand
  • Dunkle Flecken in der Wandmitte (meist ein Hinweis auf falsches Lüften)
  • Dunkle Flecken in den Ecken (meist ein Zeichen fehlender vertikaler Abdichtung)
  • Waagerechter dunkler Streifen im Sockelbereich (meist ein Hinweis auf fehlende horizontale Abdichtung im Mauerwerk)

Wussten Sie, dass unser Gehirn laut einer Studie des Max-Planck-Instituts gerade einmal 150 Millisekunden benötigt, um sich einen ersten Eindruck von etwas oder jemandem zu verschaffen? Zum Vergleich: Ein Blinzeln dauert etwa 200 bis 400 Millisekunden.

Die Fassade eines Hauses ist quasi dessen Visitenkarte und verrät dem Betrachter schon beim ersten Anblick einiges über seine Bewohner (und das völlig unbewusst in Sekundenbruchteilen). Eine gepflegte und fachmännisch behandelte Putzfassade hält etwa 20 Jahre, bevor eine Sanierung nötig ist. Im Rahmen einer Fassadensanierung empfehlen wir ein langlebiges Wärmedämmverbundsystem (WDVS), das zwei Vorteile vereint: Es sieht nicht nur klasse aus, sondern senkt auch Ihre Heizkosten. Ganz nebenbei steigt der Gebäudewert (und Ihr Ansehen in den Gehirnen der Nachbarn).

Optisch kann ein WDVS vielfältige Formen annehmen. So lässt das Ansetzen sogenannter Riemchen das WDVS wie ein Mauerwerk erscheinen. Alternativ dazu kann die Fassade mit verschiedenen Putzarten verputzt und mit Außenfarbe gestrichen werden. Hier können Sie aus einer Vielzahl von Möglichkeiten wählen. Muster zeigen wir Ihnen selbstverständlich gern – wenn unser Gehirn doch nur bei allen Entscheidungen so schnell wäre wie mit dem ersten Eindruck …

EINE AUSWAHL UNSERER
REFERENZEN GIBT’S HIER